Rheinradweg

© Matthias / Fotolia

Warum ist es am Rhein so schön?

Diese Frage stellt sich ein altes Volkslied. Gleich mehrere Antworten auf diese Frage liefert der Rheinradweg. Es sind die sympathischen Ortschaften in den Tälern, sowie ihre Bewohner. Es sind die zahllosen Naturschutzgebiete, die man seit jeher in ihrer Schönheit unberührt lässt. Nicht zuletzt ist es der anmutige Rhein selbst, der mal seicht, mal tosend den motivierten Radwanderer überholt und anzufeuern scheint. Aber überzeugen Sie sich selbst. Hier beschrieben ist der deutsche Abschnitt des Eurovelo 15, der bereits an der Rheinquelle in der Schweiz seinen Lauf nimmt und über Deutschlands Grenzen hinaus bis nach Rotterdam führt. Hierzulande folgt man dem Rhein auf diesem Wege auf circa 1.060 km und 15 Tagesetappen, die man jedoch auch individuell planen kann. Die Route durch die herrlichen Rheintäler zeichnet sich durch überwiegend ebenes Gelände, sowie sehr gute Kennzeichnung aus und ist somit für jeden geeignet, der etwas Motivation und Freude an großartigen Ausblicken und einmaligen Erlebnissen hat.

my_location1060 kmProfi
labelDeutschland
label_outlineBaden-Würtemberg
label_outlineRheinland-Pfalz
label_outlineHessen
label_outlineNordrhein-Westfalen
label_outlineBayern

Unterkünfte - Rheinradweg*

    Nichts passendes gefunden? Der Tour Planer bietet detailierte Planungsmöglichkeiten.

    Höhenprofil - Rheinradweg*

    Das Höhenprofil konnte leider nicht ermittelt werden.
    Länge
    km
    Tiefster Punkt
    m
    Höchster Punkt
    m
    Bergaufcall_made
    m
    Bergabcall_received
    m

    Verlauf / Etappen - Rheinradweg

    Die erste Etappe mit einer Länge von circa 71 km beginnt im schönen, österreichischen Bregenz, welches neben einem ohnehin reichhaltigen Kulturangebot, Veranstaltungsort der einzigartigen Bregenzer Festspiele ist. Von hier aus radeln Sie auf dem Bodensee-Radweg entlang der deutschen Uferseite des Bodensees und erhalten somit auch die Gelegenheit, die traumhafte Altstadt Lindaus zu besuchen, die sich auf einer Insel befindet und somit einen besonderen, beinahe venezianischen Charme ausstrahlt.

    Vom ersten Etappenziel Bodman-Ludwigshafen aus, wo sich ein Besuch der Ruine Altbodman oder ein Spaziergang durch den Schlosspark lohnt, fahren Sie weiter nach Stein am Rhein in der Schweiz. Unterwegs durchqueren Sie Teile des Naturschutzgebietes Radolfzeller Aachried, welches mit einer beinahe unberührten Flora beeindruckt, bevor Sie Stein erreichen und hier die verbliebene Zeit nutzen, um die mittelalterliche Burg Hohenklingen zu besichtigen.

    Die dritte, 68 km lange Etappe hält neben den zahlreichen Weingütern ein ganz besonderes Highlight bereit. Unweit der schweizerischen Stadt Schaffhausen befindet sich einer der größten Wasserfälle Europas. Die gewaltige Kulisse und das Rauschen des Rheinfalls laden zu einer Rast und einmaligen Schnappschüssen ein. Anschließend machen Sie sich auf den Weg nach Waldshut-Tiengen, wo Sie den Tag in heimeliger Idylle ausklingen lassen.

    Auf dem folgenden Abschnitt lohnt es sich, sowohl in Bad Säckingen, welches mit dem Schloss Schönau und dem Fridolinsmünster aufwartet, als auch in Rheinfelden eine Pause einzulegen, wo das Schloss Beuggen darauf wartet, besichtigt zu werden. Nach 68 km auf dieser Etappe und einem kurzen Abstecher in die Schweiz erreichen Sie sodann Weil am Rhein. Hier befindet sich unter anderem das Vitra Design Museum, welches man sich nicht entgehen lassen sollte.

    Die nächsten beiden Etappen bringen Sie zunächst durch das elsässische Naturschutzgebiet Petite Camargue Alsacienne in das 57 km weit entfernte Breisach und anschließend auf 87 km nach Kehl am Rhein. Unterwegs erwarten Sie Naturschönheiten wie die Insel Rhinau und das Plobsheimer Becken, welches zum Windsurfen einlädt.

    Sie verlassen Kehl sodann, um Kurs auf Wörth zu nehmen. Auf dieser Etappe, die sich weiter entlang der französischen Grenze erstreckt, gibt es wie gewohnt viele Sehenswürdigkeiten. Darunter finden Highlights wie die Staustufe Gambsheim oder die Stadt Baden-Baden. Hier lohnt es sich, einen Tag Aufenthalt in Erwägung zu ziehen, um das vielfältige Kulturangebot des geschichtsträchtigen Ortes  voll auskosten zu können. Aber auch das eigentliche Etappenziel Wörth hat mit einem großartigen Skulpturengarten und der Galerie “Altes Rathaus” seine Reize.

    Wer auf der folgenden Etappe einen sehenswerten Zwischenstopp sucht, dem sei die ehemalige Kaiserstadt Speyer ans Herz gelegt. Hier liegen Jahrhunderte deutscher Geschichte in der Luft. Einen besonderen Eindruck davon erlangt man im eindrucksvollen Kaiser- und Mariendom. Er ist die größte romanische Kirche der Welt und gleichzeitig Ruhestätte mehrerer deutscher Kaiser. Nach diesem historischen Exkurs radeln Sie weiter in die kulturreiche Stadt Ludwigshafen.

    Sie und Ihr Velo ziehen weiter gen Norden. Dabei passieren Sie auf der neunten Tagesetappe die Dom- und Lutherstadt Worms, bevor Sie das charmante Tagesziel Nierstein erreichen. Etappe zehn bringt Sie und Ihren Drahtesel dann auf 67 km in das beschauliche Bacharach, von wo aus Sie nach Koblenz fahren. Hier finden Sie neben der wunderschönen Altstadt viel Sehenswertes, wie das beeindruckende Forum Confluentes, das klassizistische Kurfürstliche Schloss, sowie die Seilbahn Koblenz, die Ihnen einen etwas anderen Ausblick auf den Rhein gewährt.

    Das nächste Teilziel auf dem Rheinradweg bildet die ehemalige deutsche Hauptstadt Bonn, die zugleich Karnevalshochburg, sowie Geburtsort von Ludwig van Beethoven und allseits bekannter Gummitiere ist. Gönnen Sie sich hier etwas Kunst und Kultur bevor Sie sich aufmachen, die nächsten 87 km zu bezwingen, die die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf zum Ziel haben. Hier führt kein Weg am Medienhafen und der Kaiserpfalz vorbei.

    Beinahe sagenhaft geht es in Xanten zu, wo Sie ein letztes Mal vorm Endspurt einkehren. Denn hier hat Siegfried, der Held des Nibelungenliedes, der Sage nach das Licht der Welt erblickt. Davon zeugen vor allem das Siegfriedmuseum und das jährlich stattfindende Siegfriedspektakel.

    Die letzte 54 km lange Etappe des Rheinradweges führt durch seenreiche malerische Landschaften und aufregende Naturschutzgebiete, wie zum Beispiel den Grietherorter Altrhein. Ihre Reise endet im 775 Jahre alten Kleve an der niederländischen Grenze. Hier können Sie entweder den Tag am Flussufer ausklingen lassen, den Aussichtsturm besteigen, die Schwanenburg besuchen oder Sie verabschieden sich noch nicht vom Rhein, sondern begleiten ihn weiter entlang seiner Windungen durch die Niederlande, bis nach Rotterdam.

    Liebe Wander- und Radfreunde, wie Ihr vielleicht schon mitbekommen habt, werden auf dieser Website keine persönlichen Daten gesammelt. Ebenso wird euer Erlebnis und eure Tourplanung hier nicht durch Werbung gestört. Wenn euch der Service und die Qualität von Yovelino gefällt und so wie uns am Herzen liegt, könnt Ihr uns unterstützen, indem Ihr Buchungen für eure Reise direkt über die hier hinterlegten Links vornehmt. Vielen Dank für euren Besuch, viel Spaß beim Stöbern und Planen.

    Weitere Touren auf Yovelino.de entdecken ...

    wandern
    Rheinsteig

    Rheinsteig

    © akvario / Fotolia

    Von Bergen, Burgen und gutem Wein

    Auf circa 309 km führt der offizielle Premiumwanderweg rechtsseitig vom Rhein durch atemberaubende und fulminante Landschaften. Nicht umsonst trägt er diesen Titel. Mehr Abwechslung kann sich das Herz eines Wanderers kaum wünschen. Die Aussichten auf den funkelnden Rhein, auf grüne Täler und einzigartige Gesteinsformationen, sowie die facettenreiche Wege über Stock und Stein machen diesen Wanderweg zu einer Superlative der Vielfalt. Charakteristisch für die Region und auf jeden Fall empfehlenswert sind Besuche auf den ansässigen Weingütern und in den kleinen und großen historischen Orten, die Ihren Weg kreuzen werden. Mit dem bestens ausgeschilderten Rheinsteig, der durch Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Hessen von Bonn nach Wiesbaden führt, trifft man eine Entscheidung die man, wenn es um einmalige Eindrücke geht, keinesfalls bereut.

    wandern
    Europäischer Wasserscheideweg

    Europäischer Wasserscheideweg

    © Michael Lüdtke / Fotolia

    Unterwegs im Romantischen Franken

    Ein geographisches Phänomen bildet die Grundlage dieses Fernwanderwegs. Die Europäische Wasserscheide. Sie verläuft von Spanien bis zum Ural und trennt hierzulande die Flusssysteme des Rheins und der Donau. So kommt es, dass der Wanderer in dieser Region auf Gewässer trifft, die nach Norden fließen und in die Nordsee münden, und auf andere, die nach Süden ins Schwarze Meer strömen. Doch nicht nur diese Erscheinung macht den Europäischen Wasserscheideweg so besonders. Auch die herrlichen Wälder, die zahlreichen, charmanten Ortschaften und die abwechslungsreichen Aussichten der Frankenhöhe tun ihr Übriges. Um all die wunderbaren Stationen des Weges genießen zu können, muss man kein Wander-Profi sein. Die Route eignet sich für beinahe Jeden, der festes Schuhwerk mitbringt und Freude an der Natur hat. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, geht es in fünf Tagen auf insgesamt 100 km von Ansbach nach Schnelldorf und dabei durch eine der schönsten Regionen Bayerns.

    radfahren
    Aar-Höhenweg

    Aar-Höhenweg

    © riebevonsehl / Fotolia

    In drei Tagen von der Quelle bis zur Lahn

    Durch den Taunus fließt ein Flüsschen namens Aar. Mit seinem Namen ist es wahrlich nicht allein, denn mehrere Gewässer in Deutschland tragen diesen Namen. Dennoch ist diese Aar einmalig, was unter anderem an den reizenden Orten in ihrem Tal und an dem anmutigen Mittelgebirge liegt, durch das sie fließt. Diese beispiellose Schönheit und Einzigartigkeit ist der Grund für Veranstaltungen wie Fahr-zur-Aar und dafür, dass man ihr eine eigene Wanderroute widmet. Diese führt auf circa 62 km durch Hessen und Rheinland-Pfalz. Die Schwierigkeit der drei Etappen von Orlen bis nach Diez wird gemeinhin als mittel eingestuft und ist sowohl für Wanderer, als auch für Radwanderer geeignet.

    Bücher und Kartenmaterial

    * Bei den Preisen handelt es sich um den günstigsten Preis der Unterkunft. Konkrete Preise können je nach Reisedatum stark abweichen. Diese Übersicht gibt keine Auskunft zur konkreten Verfügbarkeit der Unterkunft.
    * Alle Angaben zur Strecke sind Näherungswerte, die sich aus der Berechnung der zur Verfügung stehenden GPS-Daten und den von Google abgerufenen Höhenangaben ergeben.