Oder-Neiße-Radweg

© Eldorado Promotion / Fotolia

Im Osten geht die Sonne auf

Diese 580 km lange Route gibt sowohl geübten Radfahrern, als auch Einsteigern die Möglichkeit, Land und Leute entlang der östlichen Landesgrenzen kennenzulernen. Von der Oberlausitz bis zur Insel Usedom erwarten den Radler dabei immer wieder neue kulturelle, sowie landschaftliche Highlights. Der Radfernweg ist in zehn Etappen aufgeteilt, die zwischen 30 und 73 km zählen und von Zittau bis nach Ahlbeck führen. 

my_location580 kmEinfach
labelDeutschland
label_outlineSachsen
label_outlineMecklenburg-Vorpommern
label_outlineBrandenburg

Unterkünfte - Oder-Neiße-Radweg*

    Nichts passendes gefunden? Der Tour Planer bietet detailierte Planungsmöglichkeiten.

    Höhenprofil - Oder-Neiße-Radweg*

    Das Höhenprofil konnte leider nicht ermittelt werden.
    Länge
    km
    Tiefster Punkt
    m
    Höchster Punkt
    m
    Bergaufcall_made
    m
    Bergabcall_received
    m

    Unser Tour-Vorschlag: Oder-Neiße-Radweg*

        Etappen zu kurz oder zu lang? Mit dem Tour Planer ist eine individuelle Planung möglich.

        Verlauf / Etappen - Oder-Neiße-Radweg

         

        Die Tour beginnt im sächsischen Zittau nahe des deutsch-polnisch-tschechischen Dreiländerecks. Bevor Sie sich auf Ihr Gefährt schwingen, nehmen Sie sich etwas Zeit und erkunden Sie die historische Altstadt, den Tierpark oder eine der zahlreichen, sehenswerten Kirchen. Anschließend fahren Sie nach Norden, durchqueren Hirschfelde und Ostritz, lernen den Berzdorfer See kennen und erreichen schließlich Görlitz, die östlichste Stadt Deutschlands. Es gibt zahlreiche Gründe, die Stadt, welche im Mittelalter ein wichtiges Handelszentrum war, zu besuchen und sogar länger zu bleiben. Doch überzeugen Sie sich selbst.

        Die folgenden 70 km führen Sie überwiegend über Wiese und Feld, sowie einige beschauliche Ortschaften nach Bad Muskau. Unterwegs lohnt sich für Familien eine Rast bei der Kulturinsel Einsiedel, wo es für Groß und Klein viel zu sehen und erleben gibt. Sobald Sie Rothenburg hinter sich lassen, wird die Strecke zusehends grüner und waldiger und schon bald kommen Sie in Bad Muskau an, wo Sie nicht nur das beeindruckende Neue Schloss, sondern auch der weitläufige Fürst-Pückler-Park erwartet.

        Auf der folgenden 60 km langen Etappe überqueren Sie zunächst die Grenze zu Brandenburg. Die Route wird nun merkbar abgeschiedener, bis Sie den nächstgrößeren Ort Forst erreichen, wo sich eine Pause und ein damit verbundener Besuch im Textilmuseum empfiehlt. Von hier aus geht es dann zum Etappenziel Guben. Das ruhige Städtchen besticht mit einigen sehenswerten Bauwerken, aber auch mit einem für anatomie-begeisterte Museumsgänger interessantem Plastinarium.

        Die nächste Etappe ist die letzte, auf der Sie die Neiße begleitet, die bei Ratzdorf von der Oder abgelöst wird. Sie passieren alsdann Eisenhüttenstadt, wo es sich im August lohnt, einen Tag länger zu bleiben und das Stadtfest zu besuchen. Einige Kilometer weiter winkt dann auch schon Die Kleist-Stadt Frankfurt an der Oder. Das vielfältige Kulturangebot der Stadt beinhaltet eine üppige Theater- und Museenlandschaft.

        Die folgenden zwei Etappen bringen Sie erst nach Groß Neuendorf, das mit 372 Einwohnern gar nicht so groß ist, wie der Name verspricht, und daraufhin nach Schwedt. Die offizielle Nationalparkstadt trägt ihren Titel vor allem aufgrund ihrer günstigen Lage am angrenzenden, überaus sehenswerten Nationalpark Unteres Odertal. Hier sollten Sie vor der Weiterfahrt unbedingt eine Ausstellung der Galerie am Kietz besuchen.

        Sie fahren nun landeinwärts und wechseln unweit Penkun ein weiteres mal das Bundesland. Mecklenburg-Vorpommern begrüßt Sie mit seinen romantischen Dörfern und einer Vielzahl an tiefblauen Seen. In Löcknitz zum Beispiel hält der Löcknitzer See eine Abkühlung für Sie bereit. Des Weiteren sind hier die tausendjährige Eiche und der mittelalterliche Burgfried einen Abstecher wert.

        Weiter geht es nach Ueckermünde, welches am Stettiner Haff, der zweitgrößten Lagune der Ostsee liegt. Nutzen Sie den restlichen Tag, um im Haffmuseum etwas über die Region und ihre Kultur und Geschichte zu erfahren oder genießen Sie die warmen Abendstunden am traumhaften Ueckermünder Strand.

        Bis nach Usedom sind es ungefähr 60 km, die Sie zunächst noch ein Stück ins Landesinnere und dann über Anklam in einem großen Bogen um das Untere Peenetal führen. Auf der Zecheriner Brücke überqueren Sie dann den Peenestrom und erreichen nach Zecherin und Karnin die Stadt Usedom direkt am Usedomer See. Nach der dortigen, maritimen Pause brechen Sie auf zur kürzesten, aber leider auch zur letzten Etappe Ihrer Reise auf dem östlichsten Radwanderweg Deutschlands.

        Diese beginnt mit einem Ritt durch dichten Wald, der zwischen der Stadt und dem nächsten Ort Stolpe liegt, wo das gleichnamige und äußerst sehenswerte Schloss auf Sie wartet. Weiter nach Osten und vorbei am DDR-Museum in Dargen, geht es in das kleine Örtchen Garz in dem Sie dann gen Norden abbiegen, woraufhin Sie schon bald Ahlbeck erreichen. Das Seeheilbad, welches seit jeher für seine Bäderarchitektur bekannt ist, bildet ein grandioses und erholsames Finale. Belohnen Sie sich zum Abschluss Ihrer Reise mit einem Spaziergang an der Strandpromenade und genießen Sie die frische Seeluft auf der historischen Seebrücke.

        Liebe Wander- und Radfreunde, wie Ihr vielleicht schon mitbekommen habt, werden auf dieser Website keine persönlichen Daten gesammelt. Ebenso wird euer Erlebnis und eure Tourplanung hier nicht durch Werbung gestört. Wenn euch der Service und die Qualität von Yovelino gefällt und so wie uns am Herzen liegt, könnt Ihr uns unterstützen, indem Ihr Buchungen für eure Reise direkt über die hier hinterlegten Links vornehmt. Vielen Dank für euren Besuch, viel Spaß beim Stöbern und Planen.

        Weitere Touren auf Yovelino.de entdecken ...

        radfahren
        Berlin-Usedom Radweg

        Berlin-Usedom Radweg

        © Bauer Alex / Fotolia

        Stadt, Land, Meer

        Kaum eine Strecke ist so abwechslungsreich wie diese. Beginnend in Berlin erleben Sie den Charme der Großstadt. Nach Verlassen der Stadt führt Sie ihr Weg durch das Brandenburgische. Dichte Wälder, Seenlandschaften und kleinen Orte entlang des Radweges laden immer wieder zum Verweilen ein. In Mecklenburg genießen Sie die waldreiche Gegend und die Naturschönheiten des Stettiner Haffs. Ihre Reise endet dort, wo einst der Kaiser badete - auf Usedom

        radfahren
        Elberadweg

        Elberadweg

        © yovelino

        Abwechslungsreich und Sehenswert

        Abwechslungsreich geht es auf diesem Flussradweg zu. Der Weg führt vom tschechischen Riesengebirge bis zur Nordsee. Sieben Bundesländer teilen sich den Radweg und bieten viel Sehenswertes.

        wandern
        Rügener Küsten Streckentour

        Rügener Küsten Streckentour

        © Rico K. / Fotolia

        Über Fischerdörfer und Kreidefelsen

        Rügen. Die größte Insel Deutschlands und zudem die beliebteste. Jährlich besuchen unzählige Touristen die Perle in der Ostsee und genießen den Urlaub am baltischen Meer. Wie könnte man es ihnen auch verdenken? Kilometerlange, feinsandige Strände. Gewaltige, strahlend weiße Steilküsten. Dichte, tiefgrüne Wälder und traumhafte Moore. All das und noch mehr macht die einzigartige Schönheit Rügens aus. Natürlich bringt die Tatsache, dass die Insel ein solch gefragtes Urlaubsziel ist, den einen oder anderen überfüllten Badestrand mit sich. Wer den Touristenmassen aus dem Weg gehen und dennoch die atemberaubende Natur, sowie aufregende Küstenstreifen erkunden möchte, dem sei die Rügener Küsten Streckentour ans Herz gelegt. Auf 4 Etappen von Binz bis zum Kap Arkona und einer Gesamtstrecke von 67 km lernen Sie Rügen von seiner Schokoladenseite kennen. Immer nah an der Natur und fern vom lauten Treiben.

        Bücher und Kartenmaterial

        * Bei den Preisen handelt es sich um den günstigsten Preis der Unterkunft. Konkrete Preise können je nach Reisedatum stark abweichen. Diese Übersicht gibt keine Auskunft zur konkreten Verfügbarkeit der Unterkunft.
        * Alle Angaben zur Strecke sind Näherungswerte, die sich aus der Berechnung der zur Verfügung stehenden GPS-Daten und den von Google abgerufenen Höhenangaben ergeben.